Gießhübl-Höllenestein-Gießhübl

Nach 1 1/2 Jahren war ich gestern wieder zum Höllenstein rauf unterwegs.

Start in Gießhübl-Kuheide.Autobusendstelle. Durch einen schönen Waldweg komm ich rüber zuum Wasserspreng.

Bei der Tafel zum Höllensteinhaus noch kurz durchschnaufen und rauf gehts. Wegen fehlender Kondi auch eher schnaufend und verschwitzt komm ich oben an. Nach einer Kaffeejause mit Topfenheidelbeerstrudel gehts weiter.

 

Mit Schlüsselblumen übersääte Wiese komm ich zur Seewiese und von da hinunter zum Ausgangspunkt nach Gießhübl.

Zur Wanderung; Erst mal das Wetter, einfach herrlich! Ja und sonst, gibt es immer wieder was neues zu sehen 😉

Ein Kommentar:

  1. Lieber Werner,
    Du hast da aber auch eine ganz schöne Strecke hinter dich gebracht, vor allem auch ganz schön aufwärts. Ich würde das nicht packen.

    Liebe Grüße
    Gitti

Schreibe einen Kommentar zu Gitti Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.